Matthias Katsch erhält Kulturpreis der Internationalen Paulusgesellschaft

Matthias Katsch, erhält den diesjährigen Kulturpreis der Internationalen Paulusgesellschaft. Damit werde Katschs Einsatz für die Aufarbeitung sexueller Verbrechen an Kindern und Jugendlichen in der katholischen Kirche gewürdigt, erklärte die Gesellschaft mit Sitz in Saarbrücken am Montag. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die 1955 gegründete Internationale Paulusgesellschaft ist ein Verein zur Begegnung von Christentum, Religionen, Wissenschaft und Gesellschaft. Den Kulturpreis vergibt sie für Arbeiten oder an Organisationen, die besondere Forschungen leisten, die Begegnung von Religionen fördern und zum Fortschritt der christlichen Theologie beitragen. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen. Zu den früheren Preisträgern gehört unter anderem der Theologe Eugen Drewermann.

Eckiger Tisch