TV-Hinweis: “Das Schweigen der Männer” (Montag, 16. März 2015 um 23:30 Uhr / ARD):

Das Schweigen der Männer

Vorschau

“Wir wollen Klarheit und Transparenz über diese dunkle Seite in unserer Kirche”, sagte Bischof Ackermann im Namen der katholischen Bischöfe, als er im März 2014 ein interdisziplinäres Forschungsprojekt vorstellte. Die Wissenschaftler erhielten den Auftrag, die zahlreichen Kindesmissbrauchsfälle in der katholischen Kirche aufzuarbeiten. Ein Jahr danach ist es Zeit für eine Zwischenbilanz: Wie ehrlich meint es die katholische Kirche wirklich mit der Aufarbeitung? Wie groß ist das Ausmaß des Skandals? Die Autoren Birgit Wärnke und Sebastian Bellwinkel haben hinter die Mauern der katholischen Kirche geschaut.

 

Eckiger Tisch

114 comments

Angelika Oetken

@XYZ,

ob der Jesuitenorden sich für sich selbst und seine Unternehmungen um ein Spendensiegel beworben hat, weiß ich nicht. Allerdings haben seriöse gemeinnützige Organisationen, die um Spenden werben für gewöhnlich ein Siegel der DZI. Und weisen auf ihrer Homepage deutlich darauf hin.

Das DZI-Spendensiegel bedeutet etwas. Es hat in etwa den Stellenwert eines TÜV-Siegels oder einer Note, die Stiftung Warentest oder Ökotest vergibt.

Auseinandersetzungen wegen der Vergabe des DZI-Spendensiegels sind deshalb was das Image angeht für eine Organisation, die auf Spenden setzt sehr ungünstig. Hier ein Beispiel: http://www.focus.de/panorama/welt/innocence-in-danger-kritik-an-guttenbergs-kinderschutz-organisation_aid_576340.html

Hier die Kriterien:
http://www.dzi.de/spenderberatung/das-spenden-siegel/so-wird-das-spenden-siegel-vergeben/

Hier die Listung von Institutionen:
http://www.dzi.de/spenderberatung/spendenauskunfte-und-information/auskunfte-siegel-organisationen/

VG
Angelika Oetken, Berlin-Köpenick

Post a Comment