WIR WOLLEN GEHÖRT WERDEN!

Aufruf zur Demo am 14. März 2011 ab 16 Uhr auf dem Domplatz zu Paderborn

Download: Demo-Aufruf

Download: Wo liegt Paderborn ?

Betroffene von sexueller Gewalt und Missbrauch in Einrichtungen der katholischen Kirche fordern seit einem Jahr immer wieder Aufklärung, Hilfe und eine angemessene Entschädigung.

WIR WOLLEN GEHÖRT WERDEN!Jetzt sollen die  Missbrauchsbetroffenen aus den Schulen, Internaten, Pfarreien und Heimen mit einem lächerlichen Betrag für ihren Lebensschaden abgespeist werden. Das vorgesehene Verfahren ist in-transparent und schafft kein Vertrauen. Einen Dialog mit den Opfern der Kirche verweigern die Bischöfe bisher. Deshalb gehen wir nach Paderborn, wo an diesem Tag die Versammlung der deutschen Bischöfe zusammenkommt.

Wir bitten die Katholikinnen und Katholiken und alle, denen die Sorge um die Opfer Ernst ist:

  • Kommt und solidarisiert euch!
  • Lasst die Betroffenen nicht allein!
  • Zeigt den Bischöfen, dass ihr mit dem Umgang mit den Betroffenen nicht einverstanden seid!
  • Die sogenannten Schäfchen schämen sich für ihre Hirten!
  • Für eine verantwortliche Haltung der Bischöfe bei der Aufarbeitung und Entschädigung der Missbrauchsopfer in der Kirche!
  • Für eine umfassende gesellschaftliche Diskussion über das Versagen der Institutionen beim Schutz der Kinder!

Wir sind dankbar für die Unterstützung von allen Menschen, die deutlich machen wollen: Sexueller Missbrauch, sexualisierte Gewalt und der Umgang damit durch wichtige Institutionen wie die Kirche, geht alle an. Prävention ohne Auseinandersetzung mit der Vergangenheit kann nicht gelingen. Wer die Kinder schützen will muss die Institutionen verändern und darf die Opfer der Vergangenheit nicht vergessen.

Verbreitet diesen Aufruf weiter!

Eckiger Tisch

18 comments

Michael Lehmann

Die Bischöfe verkriechen sich feige in ihren Prunk-Kleidern und in ihren Prunk-Bauten. Ma sehen ob der Papst genauso feige ist oder ob er sich mit dem Eckigen Tisch wirklich trifft im Herbst!

Post a Comment