“Die Kirche muss ihre Haltung zum Sex ändern”

w_allPatrick Wall, 45, half als Benediktinermönch jahrelang, Fälle von sexuellem Missbrauch in amerikanischen Gemeinden zu vertuschen. Heute arbeitet er in einer kalifornischen Anwaltskanzlei, die viele Opfer vertritt.

Das Problem des Missbrauchs, so sein Buch “Sex, Priests & Secret Code”, sei so alt wie die katholische Kirche selbst.

Im Tagesspiegel-Interview berichtet der ehemalige US-amerikanische Benediktinermönch Patrick Wall über seine frühere Tätigkeit als “Problemlöser” für die katholische Kirche.

Eckiger Tisch

1 comment

Comments are closed.