ECKIGER TISCH an die deutschen Bischöfe: Lasst uns reden!

Die am ECKIGEN TISCH organisierten Betroffenen von Missbrauch in Einrichtungen der Jesuiten haben sich unmittelbar nach dem Treffen mit den Jesuitenvertretern am Samstag an die Deutsche Bischofskonferenz gewandt und um ein Gespräch im Rahmen der jetzt tagenden Vollversammlung in Fulda gebeten.

Lasst uns reden – die Kirche sollte auf die Opfer hören!

Um Unterstützung bitten die Opfer dabei auch den Berliner Erzbischof Kardinal Sterzinsky. Zu dessen Diözese gehört das Canisius-Kolleg, von dem die Welle der Offenbarungen ihren Ausgangspunkt nahm. Eine schriftliche Bitte um Hilfe von betroffenen Schülern war 1981 von damaligen Ordinariat unbeantwortet geblieben.

Eine Antwort der Deutschen Bischofskonferenz steht bisher noch aus.

In einem Interview mit dem ZDF-Morgenmagazin (20.09.2010) erneuerte der Sprecher des ETs Matthias Katsch den Wunsch, mit den Bischöfen ins Gespräch zu kommen.

Interview im ZDF-Morgenmagazin (Video)

Im rbb-inforadio hatte Katsch zuvor über den Verlauf des Treffens vom Samstag informiert.

Interview im inforadio (Audio)

Wer oder was ist der Eckige Tisch eigentlich? Dazu hier eine Selbstdarstellung (Stand Oktober 2010):

Selbstdarstellung_ECKIGER TISCH

Eckiger Tisch

9 comments

Comments are closed.