ECKIGER TISCH in den Medien

Deutschlandradio:  Leben nach dem Missbrauch – Ein Pater hat Patrick in den 1970er-Jahren in einem Heim sexuell missbraucht. Der Täter lebt nicht mehr, aber Patricks Leben ist bis heute aus den Fugen. Die Kirche zahlte ihm 5.000 Euro zur Anerkennung des Leids. Er will keine milde Gabe, sondern Schadensersatz.

 

America – The Jesuit Review:  Two Jesuit provinces release 153 names of accused abusers

Main-Post:  Anzeige in Rom gegen Geistlichen aus Würzburg

SWR:  Zur Sache Baden-Württemberg – Missbrauch in der Katholischen Kirche (TV-Sendung, 20 min)

 

SWR / Report Mainz:  Sexueller Missbrauch bei den Zeugen Jehovas

November 2018

ARD Mittagsmagazin  (Beitrag vom 23. November 2018)

 

 

 

Deutschlandradio:  „Anspruch auf Schadensersatz von der Kirche einklagen“

 

Ärzte-Zeitung:  Missbrauchsopfer – Verspätete Entschädigung nach Missbrauch ist rechtens

Rheinische Post:  Sexueller Missbrauch – Diese Folgen haben traumatische Erlebnisse in der Kindheit

NDR:  Bischof Wilmer trifft Opfer-Vertreter (22. November 2018)

 

 

hr info: „Die staatlichen Instanzen müssen ihre Scheu ablegen“ – Interview mit Matthias Katsch  (20.11.2018, Audio, 5:50 min)

 

SWR:  mal ehrlich …darf die Kirche machen was sie will

 

TV3 (Katalanisches Fernsehen):  L’esforç de l’església catòlica alemanya per a fer-se un rentat d’imatge arran dels abusos sexuals (Interview mit Matthias Katsch)

Schwarzwälder Bote: (Der frühere Bischof von Freiburg) Robert Zollitsch räumt Fehler ein

DER SPIEGEL:   »Ich war nicht überrascht« –  Bischof Stephan Ackermann will als Missbrauchsbeauftragter künftig enger mit Staatsanwälten zusammenarbeiten – und die kirchlichen Geheimarchive öffnen (18.11.2018)

evangelisch.de:  Opfervertreter: Missbrauch im Bistum über Jahrzehnte untersuchen

BILD:  Limburgs Bischof Georg Bätzing: „Die Kirche ist eine Täter-Organisation“

katholisch.de:  Bätzing – Kirche ist Täterorganisation

NDR aktuell (17.11.2018):  Missbrauch -Bischöfe und Justizministerin einig

Vatican News:  „Die katholische Kirche in Deutschland begeht am Sonntag erstmals einen Gedenktag für die Opfer sexuellen Missbrauchs. Am 18. November ist auch der Europäische Tag des Kinderschutzes. Damit soll deutlich gemacht werden, ‚dass es ein gesamtgesellschaftliches Problem ist‘, sagt gegenüber dem Domradio Bischof Stephan Ackermann.“

SPIEGEL ONLINE:  Heinrich Maria Janssen – Neuer Missbrauchsvorwurf gegen Hildesheimer Altbischof

Sat1 regional:  Hildesheimer Bischof gibt neuen Missbrauchsfall bekannt

NDR:  Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Ex-Bischof Janssen

 

Die Zeit:  Ein Fall für den Staatsanwalt

Oktober 2018

Die Welt:  Missbrauchsopfer begrüßen Strafanzeigen von Juraprofessoren in den 27 Bistümern – Eckiger Tisch bekräftigt Forderung nach Wahrheitskommission und Entschädigungen

MDR:  Rechtprofessoren stellen Strafanzeige – Interview mit dem Strafrechtsprofessor Holm Putzke (Audio)

SWR aktuell:  Missbrauch in der Kirche soll vor Gericht – Tübinger Jurist Rössner erstattet Anzeige (31.10.2018)

FAZ:  Sexueller Missbrauch soll in Spanien nicht mehr verjähren

Kölner Stadtanzeiger:  Evangelische Kirche laut Huber weniger anfällig für Missbrauch – Interview mit dem ehemaligen EKD-Ratsvorsitzender Wolfgang Huber

BR24:  Missbrauch in der Kirche – Juristen fordern Ermittlungen

BR – frankenschau aktuell:  Würzburger Juraprofessor stellt Strafanzeige

DER SPIEGEL:  Kirchliches Geheimnis – Der sexuelle Missbrauch durch katholische Geistliche blieb juristisch fast folgenlos. Strafrechtler wollen nun Staatsanwälte zum Handeln zwingen

Kölner Stadtanzeiger:  Sexueller Missbrauch – Erzbistum Köln meldet Vorwürfe gegen vier Priester

Süddeutsche Zeitung:  Erstmals räumt ein deutscher Bischof Fehler ein

NDR:  Missbrauch – Bischof Wilmer nennt Vertuschung „Katastrophe“

WDR:  Nach WDR/ARD-Dokumentation – Bischof von Hildesheim fordert Hilfe von außen – „Wir brauchen externen Sachverstand“ – Vorgänger habe „fürchterliche Dinge zugedeckt“

neues deutschland:  Maulkorb für den Missbrauchs-Melder

NDR aktuell:  Bistum Hildesheim um Aufarbeitung bemüht

Kirchenzeitung (Hildesheim):  Bischof will Akten öffnen

NDR:  Kirche zur Kooperation aufgerufen – Um Ermittlungen voranzutreiben, hat Justizministerin Barbara Havliza die Bischöfe aus Hildesheim, Osnabrück und dem Münsterschen Offizialat für November zum Gespräch eingeladen

 

Der Tagesspiegel:  „Die Bischöfe fahren diese Kirche an die Wand“ – Interview mit Matthias Katsch

Welt am Sonntag:  Heiliger Anspruch, beschämende Wirklichkeit (Reportage über den Missbrauch an einem neunjährigen Mädchen durch den katholischen Priester Peter Riedel)

Die Zeit:  Skandal im Windschatten – Das Thema Missbrauch erschüttert die katholische Welt. Doch auch die evangelische Kirche hat eine dunkle Geschichte aufzuarbeiten, der sie sich endlich stellen muss.

katholisch.de:  Bayerische Generalstaatsanwälte ziehen Konsequenzen: Justiz fordert von Bistümern Akten an

Deutschlandradio:  Interview mit der Juristin Brigitte Tilmann: „Der Gesetzgeber wäre am Zug“ – Brigitte Tilmann von der Unabhängigen Aufarbeitungskommission sagt: Die Politik müsste die gesetzliche Grundlage schaffen, um auch gegen den Willen der Kirche an Akten heranzukommen.

SPIEGEL ONLINE:  Papst akzeptiert Rücktritt von Erzbischof

Der Tagesspiegel:  Chilenischer Ex-Bischof soll Ministranten missbraucht haben – und wohnt jetzt in Deutschland

Die Welt:  Chilenischer Erzbischof soll in Deutschland Schutzbefohlenen missbraucht haben

National Catholic Reporter:  Vatican investigates former Chilean archbishop

24horas: Videoaufnahme des Besuchs eines chilenischen Journalisten beim chilenischen Bischof Cox in Deutschland

el mostrador (Chile):  Situación del obispo Cox deja sin espacio a Schoenstatt y el movimiento pedirá informes médicos externos

Deutsche Welle:  Mutmaßlicher Missbrauch durch Erzbischof in Deutschland bleibt strafrechtlich folgenlos

chrismon:  Staatsanwaltschaft ermittelt nicht gegen chilenischen Ex-Erzbischof

Deutsche Welle:  Chiles Missbrauchskandal: Ein Fall für die deutsche Justiz

rbb abendschau:  Wie reagiert das Erzbistum Berlin auf Missbrauchsfälle?

 

 

 

Hannoversche Allgemeine Zeitung:  Niedersachsens Justizminsterin Havliza fordert Zugang zu Unterlagen der Bistümer

Deutschlandfunk Kultur:  Keine Akten für den Staatsanwalt? – Überlegungen von Uwe Bork

Frankfurter Allgemeine Zeitung:  Die Kirche schweigt vom Kopfe her

Die Zeit:  Was tut der Staat, wenn die Kirche Täter schützt? – Interview mit Bundesjustizministerin Katharina Barley

Der Tagesspiegel:  Justizministerin Barley pocht auf Öffnung aller Kirchenarchive

 

Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs:  Die katholische Kirche muss ihre Verantwortung endlich übernehmen und eine umfassende und unabhängige Aufarbeitung beginnen!

Zeit Online:  Alles muss sich ändern

Regensburg Online:  Wie das Bistum die Spitze des Eisbergs schönt

kath.ch:  Italienische Missbrauchsopfer: Bilanz des Papstes «desaströs»

Süddeutsche Zeitung:  Sofort exkommunizieren – Wie das Kirchenrecht für Missbrauchstaten reformiert werden sollte (Gastkommentar von Peter Landau)

ABC Radio (Australien):  An apology from the German bishops – Interview mit Harald Dreßing und Matthias Katsch

 

katholisch.de:  Missbrauchsopfer werfen Papst Versäumnisse vor

Deutsche Welle:  Katholische Kirche – Weltweiter Missbrauch

September 2018

rbb kulturradio:  Fremdschämen für die Bischöfe – Radiobeitrag von Carmen Gräf (Dieser Beitrag ist bis zum  5. Oktober online verfügbar.)

ZDF:  Gottes missbrauchte Kinder – Die Katholische Kirche am Scheideweg (Gespräch mit Matthias Katsch ab Minute 8:55)

 

 

rbb abendschau:  Bistum Berlin ruft Missbrauchsbetroffene auf, sich zu melden

Das Wort zum Sonntag (Das Erste):  Für unsere Kinder

ZDF / heute show vom 28.09.2018 (ab Minute 13:00) – verfügbar bis zum 28.12.2018

 

 

 

Die Zeit:  Opferorganisation Eckiger Tisch „fassungslos“ über Erklärung von Bischöfen

tagesschau (27.09.2018)

⇒ tagesschau24  (27.09.2018)

Die Zeit:  Glauben und Leiden – Jetzt hilft der katholischen Kirche nur noch maximale Transparenz. Die Geduld der Gläubigen ist erschöpft. (von Giovanni di Lorenzo)

Deutschlandfunk: „Buße ohne Bestrafung –  Der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche“  (Diskussion mit Harald Dreßing,  Matthias Katsch, Wunibald Müller und Johannes-Wilhelm Rörig)

Die Zeit:  Opferverband fordert Namen von Verantwortlichen

⇒ ARD /  Maischberger:  „Missbrauch in der katholischen Kirche: aufklären oder vertuschen?“

ZDF-Morgenmagazin:  Interview mit dem Missbrauchbeauftragten der Bundesregierung Johannes-Wilhelm Rörig

 

 

 

Die Zeit:  Glauben und Leiden – Jetzt hilft der katholischen Kirche nur noch maximale Transparenz. Die Geduld der Gläubigen ist erschöpft. Ein Kommentar von Giovanni di Lorenzo

ZDF heute:  Regierungsbeauftragter – „Kirche muss Missbrauchsopfer entschädigen“

⇒ NDR info:  Verband fordert weitere Aufarbeitung – Interview mit Matthias Katsch

The Washinghton Post:  German report documents more than 3,600 abuse cases within the Catholic Church

FAZ:  Regierungsbeauftragter Rörig: Kirche soll Missbrauchsopfer entschädigen

Süddeutsche Zeitung:  Weggeschaut und vertuscht

Münchner Merkur: Kirche soll ihre  Archive öffnen – Missbrauchsopfer fordern unabhängige Untersuchung – Interview mit Matthias Katsch

rbb abendschau:  ECKIGER TISCH fordert staatsanwaltliche Ermittlungen(28.09.2018)

 

 

 

 

ZDF:  Katholische Kirche in der Kritik:

 

⇒ DER SPIEGEL:  Valium fürs Volk –  Die Missbrauchsstudie der katholischen Kirche birgt interessante Einblicke in die verquere Welt klerikaler Sexualstraftäter. Ansonsten hat sie vor allem einen Zweck: die Öffentlichkeit ruhigzustellen. Ein Kommentar von Annette Lange

katholisch.de:  „Eckiger Tisch“: Aufarbeitung und Entschädigungen gefordert

ARD-Mittagsmagazin (25. September 2018):

 

⇒ DER SPIEGEL:  Dunkelkammer Kirche

Liberation:  En Allemagne, les cathos au bord du chaos

Die Journalistin Christiane Florin vom Deutschlandradio stellt eine Frage an Bischof Marx

 

 

 

 

 

euronews:  Kardinal Marx entschuldigt sich, doch ändert sich die katholische Kirche?

Euronews (Portugiesisch): Alemanha discute abusos sexuais na Igreja Católica:

 

ZDF heute:

 

hr info:  Matthias Katsch über die Forderungen der Betroffenen

 

The Guardian:  ‚Shocking‘ sexual abuse of children by German clergy detailed in report

WELT (TV):  Neuer Missbrauchs-Skandal erschüttert katholische Kirche

NDR – Hallo Niedersachsen:  Katholische Kirche legt Missbrauchsstudie vor

 

 

 

 

CNN: German abuse survivors say Church’s $5,900 ‚recognition fee‘ is not justice

 

 

 

 

ZDF / Berlin direkt:  Scheinheilige Aufklärung

 

 

 

 

 

Süddeutsche Zeitung:  „Die Ergebnisse sind dramatisch“ – Der Missbrauchsbeauftragte der Regierung erklärt, warum sexualisierte Gewalt in der Kirche auch den Staat angeht

Deutschlandfunk24:  Beauftragter Rörig sieht auch Staat in der Pflicht

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:  Über die Täter

 

WDR 5:  Diesseits von Eden – Abgründe der katholischen Kirche:

 

⇒ SPIEGEL ONLINE:  Bundesjustizministerin „Barley kritisiert ‚Verschweigen und Vertuschen‘

Deutschlandfunk:  Vom Versagen der katholischen Kirche (Text)

⇒ Deutschlandfunk:  Vom Versagen der katholischen Kirche (Audiobeitrag)

Hannoversche Allgemeine Zeitung:  „Das kann die Kirche nicht aussitzen“ – Interview mit Matthias Katsch

⇒ Christ & Welt:  1670 Täter

Süddeutsche Zeitung:  „Sie müssen Kontrolle abgeben“ – Interview mit Matthias Katsch

3Sat (TV-Beitrag):  Unfähig – Katholische Aufklärung und der Missbrauch (Teil 1)

3Sat (TV-Beitrag):  Unfähig – Katholische Aufklärung und der Missbrauch (Teil 2): Gespräch über den Missbrauchsskandal mit dem Sozialwissenschaftler Egon Endres

⇒ Welt am Sonntag:  Und sie werden Sturm ernten

Süddeutsche Zeitung:  Wenn beten nicht mehr hilft

⇒ Süddeutsche Zeitung:  Die Kirche weigert sich, die Kontrolle abzugeben –  Kommentar von Matthias Drobinski

⇒ Frankfurter Allgemeine Zeitung:  Es braucht mehr als einen Kulturwandel – Kommentar von Lydia Rosenfelder

Süddeutsche Zeitung:  Diakone werden seltener beschuldigt als Priester

⇒ Die Zeit:  „Beschämt und erschüttert“ –  Familienministerin Franziska Giffey fordert angesichts der Missbrauchsstudie der katholischen Kirche eine umfassende Aufarbeitung

Süddeutsche Zeitung:  Kardinal Marx „erschüttert und beschämt“ vom Missbrauchsskandal

Frankfurter Allgemeine Zeitung:  Bischöfe fordern grundsätzliche Veränderungen

⇒ Deutschlandfunk:  Deutungskampf statt Konsequenzen – Kommentar von Christiane Florin

ZDF heute-journal (ab Minute 15:20)

Die Zeit:  Machtstruktur begünstigt sexuellen Missbrauch und Vertuschung

die tageszeitung:  „Die Kirche muss zuhören lernen“ –  Interview mit Matthias Katsch

rbb kulturtermin:  Radiobeitrag von Carmen Gräf (Dauer: 7 min, verfügbar bis zum 22.09.2018)

rbb 24:  Betroffene kritisieren Umgang mit Missbrauchsstudie  (Textversion des Radiobeitrags von Carmen Gräf)

Das Erste (ARD):  Wort zum Sonntag – „Der Alptraum ist noch nicht vorbei“

Die Zeit:  Auch Täter stiegen auf

Süddeutsche Zeitung:  Der blinde Fleck – Gastkommentar von Klaus Mertes

Matthias Katsch als Studiogast im Morgenmagazin des ZDF

Statement von Matthias Katsch im ZDF-Morgenmagazin

Deutschlandfunk:  Aktivisten fordern Null Toleranz gegenüber Priestern

DER SPIEGEL:  „Große Mitschuld“ – Interview mit dem Kriminologen Christian Pfeiffer

SPIEGEL ONLINE:  Missbrauchsstudie dokumentiert Tausende sexuelle Übergriffe

SPIEGEL ONLINE:  Die ganze Wahrheit ist das nicht

EL PAIS (print)

CNN:  Pope Francis slammed by victims over sexual abuse scandal

Die Zeit:  Das Ausmaß des Verbrechens

SWR aktuell (17.09.2018): Interview mit Matthias Katsch (ab Minute 5:10)

Deutschlandfunk:  Mertes: „Die Studie hat ein Glaubwürdigkeitsproblem

Die Welt: „Organisation von Tätern kann sich nicht selbst aufarbeiten“

Die Zeit:  Opferverband fordert Namen von Verantwortlichen

Deutsche Welle:  Missbrauch durch Priester – Verbrechen sind Verbrechen

Frankfurter Allgemeine Zeitung:  Schuld und Sühne – von Daniel Deckers

Berliner Morgenpost:  Der Fall Canisius aus Berlin zeigt das Versagen der Kirche

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:  Die geheimen Archive

Interview mit Matthias Katsch im schwedischen Fernsehsender TV4

katholisch.de:  Ein umfängliches Bild des Missbrauchs in der Kirche

taz:  Reden, aber auch gehört werden

El CorreoEspaña, un desierto estadístico sobre la pederastia en la Iglesia

August 2018

NDR info:  „Ein System des Vertuschens und Wegschauens“ – Interview mit Matthias Katsch

Deutschlandfunk:  „Es braucht eine Aufarbeitung an der Spitze“ 
Matthias Katsch im Gespräch mit Dirk-Oliver Heckmann (Radiointerview),  hier auch zum Nachhören

Die Zeit:  Das Ende der Vertuschung

WDR – Aktuelle Stunde on Twitter:  „Matthias Katsch vom Opferverband ECKIGER TISCH… (Fernsehinterview)

Der Tagesspiegel:  Einige Bistümer mauern nach wie vor

katholisch.de:  Tausende Gegendemonstranten erwartet

Irish Times: Confronting abuse ’not the major subject‘ of Pope’s visit

BBC Radio:  Matthias Katsch im Interview (ab Minute28:00)

domradio.de:  Aktivisten fordern Reform der Päpstlichen Kinderschutzkommission. Kinderschutzkommission: Alles neu?

Video-Interview Deutsche Welle:  Missbrauchsskandal überschattet Papstreise – Gespräch mit Matthias Katsch

BBC – The Word Tonight: Interview mit Matthias Katsch über den Missbrauchsfall in Staufen (7. August 2018)

Juni 2018

Deutschlandfunk:  „Schleppende Aufarbeitung der Kirchen“

 aerzteblatt.de: Sexueller Kindesmissbrauch: Kritik am Aufarbeitungswillen der Kirchen

Die Welt:  Kindesmissbrauch in der Kirche

kath.ch:  Internationale Missbrauchsopfergruppe sucht in Genf Aufmerksamkeit

Mai 2018

Schweizerisches Fernsehen:  Deutsche Aufarbeitung nach Schweizer Vorbild

Januar 2018

Diario Correo del Perú: Piden al papa Francisco inves tigar a clérigos acusados en Perú

BBC:  „Pedir perdón no es suficiente. Lo que queremos es que el Papa actúe“: la voz de los que critican a Francisco por su manejo de los casos de abuso sexual de la Iglesia en Chile

LaMula.pe:  Piden al papa Francisco investigar a clérigos acusados en Peru

Exitosa TV (Peru) Entrevista a Mathias Katsch (18.01.2018)

Video-Interview, UrbeSalvaje.com Chile: Matthias Katsch, miembro de la Comisión de Sobrevivientes de Alemania en casos de abuso, reflexiona acerca de la posición de la Iglesia frente a este flagelo.

 

**********************************

**********************************

**********************************

Juli 2016

NDR:  Nicht hinter Ethik-Richtlinien verstecken! – Kommentar von Florian Breitmeier

Juni 2016

SWR:  „Sexuell unreif, pädophil, Persönlichkeit gestört“ – Mannheimer Forscher untersuchen Missbrauchsskandal

SWR:  „Ein Drittel sind schwere Sexualdelikte“ – Forschungsleiter zu neuer Studie über Missbrauch in der Katholischen Kirche

SZ ONLINE:  Analyse zum Missbrauch in katholischer Kirche

Mai 2016

Deutschlandfunk:  Den Betroffenen zuhören (auch als Audio / 14:30 min)

ARD – tagesschau:  Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs startet

Deutschlandfunk:  „Jede Geschichte zählt“

März 2016

Der Tagesspiegel:  „Da habe ich keinen Überblick“ – Interview mit dem Missbrauchsbeauftragten der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Ackermann

Der Tagesspiegel:  Die Mauer des Schweigens bröckelt nur langsam

Süddeutsche Zeitung:  Als das Kartell des Schweigens zerbrach

Kölner Stadt-Anzeiger:  Rücktritt gefordert – Jesuit nennt Kardinal „Vertuscher“ – Interview mit Klaus Mertes

Februar 2016

SWR:  Interview mit Prof. Dr. Sabine Andresen über die Arbeit der neuen „Unabhängigen Aufarbeitungskommission“

Januar 2016

⇒ „Die Katholische Kirche und Missbrauch: Es nicht genau wissen wollen“ – Der Journalist Christoph Fleischmann hat sehr ausführlich (und mit Quellenangaben) alle bisher bekannten Informationen zum Täter P. Riedel zusammengefasst und weiter recherchiert

Berliner Morgenpost:  Canisius-Skandal – Haupttäter könnte doch noch belangt werden

MITTELBAYERISCHE ZEITUNG:  Echte Aufarbeitung dauert lange – Interview mit Johannes-Wilhelm Rörig

NDR.DE:  Endlich Verantwortung übernehmen! – Ein Kommentar von Florian Breitmeier / NDR

NDR.DE:  Missbrauchte Pater Mutter und Tochter in Hildesheim?  (Mit Video, 3:12 min)

SPIEGEL ONLINE:  Bistum Hildesheim – Familientragödie über zwei Generationen

WDR Pressemitteilung:  Neuer Missbrauchsfall im Bistum Hildesheim – Vorwurf: Pfarrer missbrauchte Mutter und Tochter

DEUTSCHLANDRADIO:  Ein wichtiges Mittel gegen das Vertuschen – Kommentar von Claudia van Laak

DEUTSCHLANDRADIO KULTUR:  Missbrauch in der Familie zu wenig thematisiert – Johannes-Wilhelm Rörig im Gespräch

DOMRADIO.DE:  Den Opfern zuhören

Dezember 2015

NDR.de:  Opferverband fordert weitere Schritte

NDR.de:  Missbrauch in Bistum: Neues Protokoll aufgetaucht

HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG:  Bistum soll Hinweise auf Missbrauch ignoriert haben

SPIEGEL ONLINE:  Der Bischof und die „Ablage Missbrauch“

KULTURRADIO VOM RBB:  Missbrauchsfall zu spät angezeigt?  Ein Beitrag von Carmen Gräf  (Audio, 6 min)

NDR.de:  „Bistum versteckt sich hinter Opfer“

PUBLIK-FORUM:  Alles richtig gemacht?

SPIEGEL ONLINE:  Der Pater, das Mädchen und das geheime Protokoll

BERLINER MORGENPOST:  Das Schweigen der Bischöfe

BERLINER ZEITUNG:  Canisius – Staatsanwalt wertet neue Missbrauchsvorwürfe aus

November 2015

SPIEGEL ONLINE:  Missbrauch in der Katholischen Kirche – Geheime Paralleljustiz

inforadio rbbCanisius-Kolleg – Behinderte die Kirche die Aufklärung von Missbrauchsfällen?  Statement von Margarethe Steinhausen

NDR.de:  Vereitelte Bischof Trelle Missbrauchs-Ermittlungen?

General-Anzeiger:  Richter Gottes

ARD-Morgenmagazin:  Katholische Kirche hat „nichts dazu gelernt“ –  Matthias Katsch im Gespräch mit Till Nassif

Februar 2015

General-Anzeiger:  Orden vertraut Pater Schneider

GENERAL-ANZEIGER:  Opfer klagen über Blockade, Verschleierung, Ignoranz

GENERAL-ANZEIGER:  Nicht auf Augenhöhe (Kommentar von Ebba Hagenberg-Miliu)

DEUTSCHLANDRADIO KULTUR: „Die Entschädigungsfrage ist nach wie vor offen“ – Matthias Katsch im Gespräch mit Philipp Gessler

Januar 2015

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:   5000 Euro für die Seele eines Kindes

SPIEGEL ONLINE:  „Die Sprachlosigkeit macht uns fassungslos“

BERLINER MORGENPOST:  Seit fünf Jahren Kampf um Aufklärung und Anerkennung

BERLINER MORGENPOST:  Die Opfer bleiben erneut ohnmächtig zurück (Kommentar von Jens Anker)

INFO-RADIO (RBB):  „Mitwisser werden zu Mittätern“ (mit Audio)

RHEINISCHE POST – ONLINE:  Aufarbeitung unerwünscht

DEUTSCHE WELLE:  Kommission soll sexuellen Missbrauch aufarbeiten

SPIEGEL ONLINE:  Umgang mit Missbrauch in der katholische Kirche – Nulltoleranz und verheerende Nibelungentreue

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:  Hört uns zu!

DEUTSCHE PRESSE-AGENTUR:  Wie ein Urknall

LOKALANZEIGER (WDR-Fernsehen):  Fünf Jahre danach – Der Missbrauchsskandal (TV-Beitrag über das Aloisisiuskollleg)

GENERAL-ANZEIGER (BONN):  Ako-Rektor diskutiert mit Betroffenen über die Aufarbeitung

DER SPIEGEL (5/2015):  Täter hinter den Tätern

Mai 2014

SPIEGEL ONLINE:  Katholikentag – Missbrauchsopfer beklagen „Gesprächsblockade“

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:  „Die Aufarbeitung ist erst am Anfang“ – Stellungnahme von Matthias Katsch

WDR – Aktuelle Stunde:  Papst äußert sich zu Kindesmissbrauch – Stellungnahme ECKIGER TISCH

April 2014

Märkische Allgemeine: Missbrauchsopfer von Kirche enttäuscht„Potsdamer Stefan Lüttke trifft Kardinal Woelki“

2014-04-06_MKAZDF direkt: Missbrauchsskandal: Leere Versprechungen – mit Matthias Katsch (TV-Beitrag / 3:43 min)

März 2014

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:  „Es müssen auch Betroffene zu Wort kommen“ – Interview mit Matthias Katsch zum neuen Forschungsvorhaben der Bischofskonferenz

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:  Zweiter Anlauf, neue Enttäuschung

DEUTSCHE WELLE:  “Missbrauchte schämen sich“ – Interview mit der Journalistin Ebba Hagenberg-Miliu, Herausgeberin des soeben erschienen Buches „Unheiliger Berg“

DER TAGESSPIEGEL:  Erzbistum Berlin gibt Fehler zu

WDR5:  Missbrauch am Aloisiuskolleg – „Macht, Fotos und Jungen“Ein kurzes Radio-Feature von Christoph Fleischmann

POTSDAMER NEUESTE NACHRICHTEN:  Zu sehr den Täter im Blick 

GENERAL-ANZEIGER: Buch zum Missbrauchsskandal am Ako – Tiefe Einblicke in ein System der Gewalt

Februar 2014

BERLINER ZEITUNG: Ein Missbrauchsopfer wehrt sich

SWR2 (Audio): Verbotene Begierde – Wie lässt sich Pädophilie kontrollieren? (Expertendiskussion u.a. mit Matthias Katsch)

DEUTSCHE WELLE ONLINE:  Nacktbilder von Kindern – Grauzone soll schwarz werden

CHRIST & WELT: „Die nackte Ohnmacht“

GENERAL-ANZEIGER: Aloisiuskolleg bewertet Affäre um Ex-Leiter neu

2014-02-23_SP TVSPIEGEL TV MAGAZIN

über Kinderpornographie und die

Fotos am Aloisiuskolleg in Bonn

DEUTSCHLANDFUNK:  „Kein Recht auf Nacktfotos von fremden Kindern“ (Interview mit Matthias Katsch)

WDR 5:  Interview mit Matthias Katsch, Sprecher der Initiative „Eckiger Tisch“

GENERAL-ANZEIGER:  Heiko Schnitzler über Nacktfotos und den Fall Edathy

2014-02-19_ARD_Nachtmagazin_Matthias KatschARD Tagesthemen (ab Minute 15:20)

ARD-Nachtmagazin: Interview mit Matthias Katsch (ab Minute 11:40)

FRANKFURTER RUNDSCHAU: „Aufklärung wird behindert“ – Interview mit Pater Klaus Mertes über die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle

KÖLNER STADTANZEIGER: Jesuit nennt Kardinal „Vertuscher“ Interview mit Pater Klaus Mertes

SPIEGEL ONLINE:  Uno attackiert Vatikan wegen Verschleierung von Kindesmissbrauch

SPIEGEL ONLINE:  Uno-Bericht zu Kinderrechten in der Kirche: Katalog der gelebten Doppelmoral

ARD TAGESSCHAU (Video): UN-Ausschuss wirft Vatikan Vertuschung von Kindesmissbrauch vor

Januar 2014

DER TAGESSPIEGEL:  Milde Strafe für einen der beiden Haupttäter

BERLINER MORGENPOST:  Nach Missbrauchsskandal sind Täter kaum belangt worden

FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG:  Die Taten am Canisius-Kolleg wurden nicht berücksichtigt

taz: „Nicht mehr allein mit Kindern“ – Interview mit P. Zimmermann, Rektor des Canisius-Kollegs

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:  Erzbistum Chicago veröffentlicht Missbrauchs-Akten

GENERAL-ANZEIGER:  Opfer kritisieren Urteil

SPIEGEL ONLINE: Uno wirft Vatikan mangelnde Aufklärung vor

SPIEGEL ONLINE:  „Das ist beschämend“

DEUTSCHLANDRADIO KULTUR:  „Für den Täter ist das keine wirkliche Strafe“

SPIEGEL ONLINE:  Kirchengericht verurteilt Jesuitenpater

DEUTSCHLANDRADIO: Kirchengericht verurteilt Jesuitenpater

*************************************************

30. April 2013

  Auf Höllenfahrt – Öffentliche Anhörung zum Kindesmissbrauch

29. April 2013

BERLINER ZEITUNG:  Die Aufklärung stockt (Gespräch mit Matthias Katsch)

20. April 2013

DER TAGESSPIEGEL:  Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung fordert unabhängige Kommission

3. April 2013

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:  Australien – Kommission untersucht Vertuschung von Kindesmissbrauch

24. März 2013

GENERAL-ANZEIGER:  Missbrauchsfälle am Ako-pro-Seminar – Aufklärungsbericht sorgt für heftige Diskussionen

24. März 2013

WDR 3: WDR Radio: Katholisch erzogen und im Internat missbraucht -Die Opfer sexualisierter Gewalt und ihr Verhältnis zu Kirche und Glauben

23. März 2013

FORMAT:  Papst Franziskus und das Milliardenimperium der Jesuiten

15. März 2013

DEUTSCHLANDRADIO:  Jesuiten-Pater erwartet von Papst Franziskus beim Missbrauchsskandal offene Haltung – Interview mit Klaus Mertes

KÖLNER STADTANZEIGER:  Opfer fordern Beistand von Franziskus

13. März 2013

SPIEGEL ONLINE:  Los Angeles: Kirche zahlt zehn Millionen Dollar in Missbrauchsaffäre

12. März 2013

SPIEGEL ONLINE:  Umgang mit Missbrauch bei Papstwahl – Die Fehlbaren

7. März 2013

HAMBURGER ABENDBLATT:  Diese Kardinäle dürfen nicht Papst werden

FOCUS:  „Täter verloren Kontrolle“ – Bericht enthüllt „System der Gewalt und der Unterdrückung“ im Kloster Ettal

6. März 2013

KÖLNER STADTANZEIGER:  Pater machten FKK mit Schülern – Der Ton in der Diskussion um den Missbach am Aloisiuskolleg hat sich verschärft.

GENERAL-ANZEIGER: Jesuitenprovinzial nimmt Ex-Rektor Pater Theo Schneider erneut in Schutz

4. März 2013

FOCUS:  Ober-Aufklärer packt aus – Missbrauch in der Kirche: „Zwei bis drei Fälle am Tag“

4. März 2013

ZDF: „Und alle haben geschwiegen“ – Fernsehfilm über das Schicksal der Heimkinder

Das Drehbuch beruht auf das Buch des SPIEGEL-Redakteurs Peter Wensierski „Schläge im Namen des Herrn. Im Anschluss wird eine 30minütige Dokumentation (SPIEGEL TV) ausgestrahlt, die hier online verfügbar ist.

3. März 2013

FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG (Titelseite):  Wie ein Tsunami – „Monsignore Scicluna hat zehn Jahre lang im Namen des Vatikan Missbrauchsfälle aufgeklärt. Er spricht zum ersten Mal über Schockwellen und Vertuschung, über den Zölibat und die Kraft der Wahrheit.“

FAZ: „Tsunami in Rom“ – Interview mit Monsignore Charles Scicluna, der zehn Jahre lang im Vatikan als „Anwalt der Gerechtigkeit“ in der „Kongregation für die Glaubenslehre“ mit der Bearbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs durch Priester verantwortlich zuständig war

1. März 2013

DER SPIEGEL: „Eine Kugel im Flipper“ – „Missbrauchsopfer Adrian Koerfer, 57, über den beschämenden Umgang mit den Opfern sexueller Gewalt“

28. Februar 2013

-WERBUNG-

„What will you do after you’re pope?“

27. Februar 2013

CNN: How next pope must tackle child sex abuse – Der US-Anwalt Jeff Anderson fordert vom neuen Papst, sich den Missbrauchsfällen der Vergangenheit zu stellen

ORF: Rund die Hälfte der Betroffenen leidet an schweren „posttraumatischen Belastungsstörungen“, mehr als 80 Prozent zumindest unter einzelnen Symptomen wie Albträumen, Depressionen, Paranoia, sexuellen Problemen und „Flashbacks“. „Eine gesunde Gruppe“ – also Personen, die die Geschehnisse größtenteils überwunden haben – „gibt es nicht“, sagte die Psychologin BrigitteLueger-Schuster bei einem Symposium der Kommission zur Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in kirchlichen Institutionen in Österreich.

26. Februar 2013

ORF: Österreich: Ein Missbrauchsopfer hat von der Datenschutzkommission der Republik in einem Verfahren gegen die römisch-katholische Kirche recht bekommen.

23. Februar 2013

[SATIRE] ZDF: Bischof Meisner: „Da haben Sie nicht die Figur dafür“ (Die Spaßbewerbung von ZDF-Komikerin Carolin Kebekus auf den Posten des Papstes stößt bei der katholischen Kirche nicht auf Gegenliebe).

22. Februar 2013

PHOENIX: Hans Küng nennt Papst Benedikt XVI. im Interview mit dem TV-Sender Phoenix „den Hauptschuldigen bei der Vertuschung der Missbrauchsfälle“ (Vollständiges Interview)

20. Februar 2013

ARD tagesthemen: Interviews mit Matthias Katsch und Mathias Bubel

ARD tagesschau (15 Uhr, erster Beitrag):
Interview mit Matthias Katsch (1)

ARD tagesschau (20 Uhr, erster Beitrag):
Interview mit Matthias Katsch (2)

DEUTSCHLANDRADIO: Hilfesystem ist „im Dickicht zwischen Bund und Ländern versackt“ – Interview mit Matthias Katsch zur Bilanz des Rundes Tisches

WDR2: Interview mit Matthias Katsch

RBB INFORADIO über die Bilanzsitzung des Runden Tisches
DIE WELT: Politik lässt Opfer von Missbrauch im Stich

17. Februar 2013

DER TAGESSPIEGEL: „Der Papst ist nicht der Inbegriff des Christlichen“ – Interview mit Klaus Mertes

16. Februar 2013

FEN-TV: Interview mit Mathias B. im russischen Fernsehen

15. Februar 2013

rbb inforadio: „Der Weg bis zur Hilfe ist noch zu lang“ – Interview mit Prof. Jörg Fegert zur letzten Sitzung des Runden Tisch zum „Sexuellen Kindesmissbrauch“ am 20. Februar 2013

12. Februar 2013

DIE WELT: Papst in bestem Alter gesucht

11. Februar 2013

SPIEGEL ONLINE: Sensation im Vatikan: Papst Benedikt XVI. tritt zurück

9. Februar 2013

DEUTSCHLANDRADIO: Kirche sollte „Kultur des Schweigens“ durchbrechen – Interview mit Matthias Katsch

6. Februar 2013

RADIO VATIKAN über die „Null-Toleranz-Politik“ des Vatikans

3. Februar 2013

[TV] ARD-Magazin ttt: Schafft sich die katholische Kirche ab? (Video, 8 min)

1. Februar 2013

SPIEGEL ONLINE: Chef der Glaubenskongregation: Bischof kritisiert „Pogromstimmung“ gegen katholische Kirche

DIE WELT: Erzbischof beklagt Pogromstimmung gegen Priester

 

Januar 2013

GENERAL-ANZEIGER: “ ‚Mitwisser‘ sollen nicht länger zum Missbrauch schweigen“ – Interview mit Klaus Mertes

FRANKFURTER RUNDSCHAU: Sinus-Studie katholische Kirche – Katholiken leiden an ihrer Kirche

RHEIN-ZEITUNG: Pfeiffer darf von Zensur reden – Die katholische Kirche hat ihre einstweilige Verfügung gegen den Kriminologen Christian Pfeiffer zurückgezogen, mit der sie ihm den Vorwurf der Zensur untersagen wollte.

SPIEGEL ONLINE: „Ich habe den Kooperationspartner Kirche unterschätzt“ – Interview mit Christian Pfeiffer

BAYRISCHER RUNDFUNK: Kirche stellt Pfeiffer erneut eine Unterlassungserklärung zu

DER TAGESSPIEGEL: „Wir stehen noch ganz am Anfang“ – Interview mit P. Zimmermann SJ, Rektor des Canisius-Kollegs

STERN TV: Warum sich die Opfer erneut verraten fühlen

BERLINER ZEITUNG: „Der Mut der Bischöfe wurde überschätzt“

[TV] BECKMANN – Sexueller Missbrauch – das lange Schweigen der Opfer. Kritiken zur Sendung: taz / FAZ / HAMBURGER ABENDBLATT

CHRIST & WELT: Was ist Aufklärung? – Nach dem Aus für die Pfeiffer-Studie: Die Mehrheit der Deutschen bezweifelt, dass die katholische Kirche die Missbrauchsfälle ehrlich aufarbeiten will. Christ&Welt präsentiert die Ergebnisse einer neuen Forsa-Umfrage.

SPIEGEL ONLINE: Katholische Kirche zieht Bilanz für Opfer-Hotline

STERN: Priester begründeten Missbrauch mit Liebe zu Gott

FRANKFURTER RUNDSCHAU: Hinweise auf Pädophilen-Netzwerke

DIE WELT: „Spiritualität des Verbrechens“ (Zitat Ackermann)

KÖLNER STADT-ANZEIGER: Experte erhebt Vorwürfe gegen Bischöfe

HAMBURGER ABENDBLATT: Kriminologe Pfeiffer wirft Kirche weiterhin Zensur vor

DOMRADIO: Wachsender Imageverlust für die Kirche – Forsa-Studie nach Ende des Forschungsprojektes mit Prof. Pfeiffer: 75 Prozent der Befragten sind der Meinung, die Kirche wolle eine vollständige Aufklärung verhindern

MITTELDEUTSCHE ZEITUNG: „Katholische Kirche steht unter gewissem Zugzwang“

SPIEGEL ONLINE: „Massive Enttäuschung der Opfer“ – Interview mit Bischof Ackermann

DIE WELT: Ex-Missbrauchs-Ermittler attackiert Kloster Ettal

FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG: Im Geheimen – Über die Geheimarchive der Bischöfe, kirchenrechtlich angeordnete Aktenvernichtungen und den Untersuchungsauftrag von Christian Pfeiffer

[RADIO] DEUTSCHLANDRADIO KULTUR: Katholische Kirche „fürchtet“ Aufdeckung – Matthias Katsch im Gespräch mit Philipp Gessler (Text + Audio)

[TV] ZDF / mona lisa: Steht die Aufklärung vor dem Aus? (ab Minute 12:35)

[TV] ZDF / mona lisa: Missbrauchsskandal: Die Suche nach Verantwortlichen – Der ehemaliger Sonderermittler Thomas Pfister über Aufklärungsarbeit

DIE WELT: „Der katholischen Kirche geschieht Unrecht“ – Interview mit Bischof Ackermann

FRANKFURTER RUNDSCHAU: Missbrauch in der katholischen Kirche: Erzbischof verteidigt Vorgehen gegen Pfeiffer

AUGSBURGER ALLGEMEINE: Katholische Kirche: Studie zu Missbrauch in Kloster Ettal kurz vor Abschluss

[RADIO] SR 2: “Ein perfektes Täterschutzprogramm der Kirche“ – Matthias Katsch im Interview (Audio)

DER TAGESSSPIEGEL: Ein Kranz von Vorwürfen

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: Wenn der Wunsch nach Kontrolle die Aufklärung behindert

STUTTGARTER NACHRICHTEN: Kriminologe Pfeiffer: „Nie eine Feindschaft zur Kirche“

STERN: Missbrauchsstudie der katholischen Kirche: Pfeiffer nimmt Bundesregierung in die Pflicht

TRIERISCHER VOLKSFFREUND: Wurden Akten im Bistum Trier vernichtet?

[RADIO] RBB / infoRadio: Drückt sich die katholische Kirche vor der Aufklärung? – Matthias Katsch im Live-Gespräch

[RADIO] MEDIUM: Hans Langendörfer SJ, Sekretär der Bischofskonferenz, bestreitet Aktenvernichtungen (Interview / Text & Audio)

ZDF / heute: Ministerin geht auf Distanz zur katholischen Kirche

FRANKFURTER RUNDSCHAU: Katholische Kirche geht juristisch gegen Kriminologen vor

SPIEGEL ONLINE: Geplatzte Studie zum Missbrauch – Kinderschutzbund kritisiert Bischöfe

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: Es war einmal ein großer Aufklärer

DEUTSCHLANDRADIO: Der ehrliche Blick in die Vergangenheit fehlt – Katholische Kirche arbeitet Missbrauchsskandal nicht auf / Ein Beitrag von Claudia van Laak (Text + Audio)

TAZ – DIE TAGESZEITUNG: „Es wäre eine Offenbarung geworden“ – Matthias Katsch über Täter, Persilscheine und den Wunsch nach einer unabhängigen Kommission

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: Angst vor der ganzen Wahrheit

DER TAGESSPIEGEL: Grenzen der Aufklärung

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor „halbherziger Aufarbeitung“

SPIEGEL ONLINE: Justizministerium verlangt Aufklärung

HAMBURGER ABENDBLATT: Missbrauchsstudie: Opfer wollen unabhängige Aufklärung

CHRIST & WELT – ONLINE: Kriminologen-Tango – Warum das Ende der Pfeiffer-Studie für die Opfer eine Enttäuschung und für die Kirche ein Debakel ist (Kommentar)

Videos, die man gesehen haben sollte:

[TV] ARD tagesschau: Kriminologe Christian Pfeiffer zur Aufarbeitung des Missbrauchs in der katholischen Kirche

 

[TV] kath.net: Presse-Statement des Pressesprechers der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp

[TV] kath.net: Generalvikar Peter Beer (Erzbistum München und Freising) zum Vorwurf der Zensur

(„square table“ international) WASHINGTON POST / German church drops abuse probe by expert

[RADIO] DEUTSCHLANDRADIO KULTUR: „Es ging nicht darum, Dinge zurückzuhalten – Stephan Ackermann im Gespräch (Text + Audio)

FRANKFURTER RUNDSCHAU: Pfeiffer kündigt eigene Untersuchung an

[TV] NDR / HALLO NIEDERSACHSEN: Christian Pfeiffer im Interview

SPIEGEL ONLINE: Missbrauchs-Studie der Kirche vor dem Aus

 

November 2012

DIE ZEIT: Der Weggelobte – Ein Besuch im Exil bei Klaus Mertes

März 2012

Ackermanns Frechheit – Es ist höchste Zeit für eine unabhängige Untersuchungskommission – Kommentar von Matthias Katsch auf taz.de vom 20. März 2012

Ende der Parallelgesellschaft
– Kommentar zu Bischof Ackermann von Christian Füller auf taz.de vom 20. März 2012

Katholischer Missbrauchsbeauftragter schont Pädophile
DER SPIEGEL vom 19. März 2012

„Missliche“ Anstellung – Pädosexuelle im Bistum Trier beschäftigt
taz vom 20. März 2012

Februar 2012

Kirche sollte “Kultur des Schweigens” durchbrechen – Sprecher der Organisation “Eckiger Tisch” fordert Aufklärung der “Ursachen von Missbrauch” – Interview mit Matthias Katsch im Deutschlandradio Kultur vom 9. Februar 2012

“Strukturen der Sünde” – Matthias Katsch in Christ & Welt vom 9. Februar 2012

“Missbrauch-Konferenz in Rom: ‘Die Opfer leben von Hartz IV’”SPIEGEL ONLINE vom 7. Februar 2012

“Anzeige gegen Pater Pädo”SPIEGEL ONLINE vom 1. Februar 2012

Januar 2012

“”Es hört nicht auf, es wird nur anders”“ – Beitrag von Matthias Katsch in der Süddeutschen Zeitung vom 28. Januar 2012

“Die Wut der Gepeinigten”Die Welt vom 28. Januar 2012

Rechtsanwältin Ursula Raue berichtet in der Berliner Morgenpost vom 28. Januar 2012: “Noch immer melden sich Missbrauchsopfer”. Wie viele es sind, sagt sie aber nicht. Im Juni 2010 waren es bereits 205 Betroffene, achtzehn Monate sind es jetzt immer noch “etwa 200″.

“”Eckiger Tisch” fordert unabhängige Untersuchungsstelle”epd online vom 27. Januar 2012

“Missbrauchsskandal von Kirche ungenügend aufgearbeitet”KNA vom 27. Januar 2012

“Mauer des Schweigens”FAZ vom 24. Januar 2012

Dezember 2011

“Zehntausende Missbrauchsfälle in Hollands katholischer Kirche”SPIEGEL ONLINE vom 17. Dezember 2011

 

Juni 2011

“Erzbistum könnte Opfer-Daten an Täter gegeben haben”ZEIT ONLINE vom 7. Juni 2011

März 2011

„Ein bißchen Buße“Der Tagesspiegel vom 16. März 2011

„Wenn Bischöfe niederknien“ taz vom 16. März 2011

“Schuld vergeben oder aushalten? – Das Kains-Mal und der Missbrauchsskandal” – Feature von Christoph Fleischmann in der Reihe Lebenszeichen vom 13. März 2011 / WDR 3+5

“Die Kirche bittet zur Kasse”Der Tagesspiegel vom 7. März 2011

“Halbherzig und beschämend” – Ein Kommentar von Claudia van Laak im Deutschlandradio am 6. März 2011

“Knausern auf Katholisch” – Wolfgang Wagner kommentiert auf fr-online vom 3. März 2011: “Aber so, wie es aussieht, wird sie kein Symbol für die Anerkennung des Leids der Opfer, sondern ein Symbol für die Unfähigkeit der Kirche, mit diesem Skandal in ihren Reihen fertig zu werden.

“Katholische Kirche bietet Missbrauchsopfern bis zu 5000 Euro an”spiegel online vom 2. März 2011

“Missbrauchsopfern droht der Maulkorb” – Peter Wensierski berichet auf spiegel online vom 2. März 2011

“Der Wert des zerbrochenen Lebens” – Leitartikel (Seite 3) über Matthias Katsch und den ECKIGEN TISCH in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 1. März 2011

Februar 2011

VIDEO: Das HR-Magazin horizonte am 12. Februar 2011: “Das Jahr danach – Die Kirche und die Vertrauenskrise” (30 min), unter anderem mit einem Interview mit Klaus Mertes (Zitate: 5.000 Euro als Entschädigung “sind in Ordnung”, “Der Jesuitenorden ist nicht reich”, “Sühne in der Hand der Opfer eskaliert auch an einer bestimmten Stelle”)

VIDEO: Das ARD-Magazin FAKT berichtete am 7. Februar 2011: “Missbrauchsopfer warten weiter auf Hilfe” (7 min)

VIDEO: “In Obhut missbraucht” – Sehenswerter Beitrag im ZDF infokanal über die Chronologie des Missbrauchsskandals (14:30 min) incl. eines Interviews mit Matthias Katsch

“Kirche ist mehr als Missbrauch” – Bischof Ackermann im Interview mit der Frankfurter Rundschau vom 2. Februar 2011

Januar 2011

„ ‘Was hinderte die Kirche, den Opfern zuzuhören?’ – Klaus Mertes, der scheidende Direktor des Canisius-Kollegs, diskutiert … mit dem Sexualforscher Klaus Beier über Erotik, Zölibat und Pädophilie” im Tagesspiegel vom 30. Januar 2011

AUDIO: “Doppelte Krise – Margarethe Steinhausen im Gespräch mit Pater Provinzial Stefan Kiechle”: rbb-kulturradio am 29. Januar 2011 (56 min)

“Nicht austreten, sondern auftreten” – Interview mit Klaus Mertes in der taz vom 28./29. Januar 2011

“Wir Jesuiten haben in Abgründe geschaut” – Interview mit Johannes Siebner im Generalanzeiger vom 29. Januar 2011

„Arrogant und kaltschnäuzig“ – Interview mit Thomas Weiner in der Frankfurter Rundschau vom 28. Januar 2011

“Zynisch und schäbig” – Kommentar von Christan Stiller in der Märkischen Oderzeitung vom 28. Januar 2011

AUDIO: “Das Ende des Schweigens – Ein Jahr Missbrauchsdebatte“ – Ein Radiobeitrag von Christoph Fleischmann auf WDR 5 vom 28. Januar 2011 (6 min)

„’Wir wollen ein Symbol setzen für die Schuld’ – Pater Kiechle wehrt höhere Entschädigungszahlungen ab” im Interview mit domradio vom 27. Januar 2011

“Geschockt, getrieben, gelähmt” – Radiofeature von Margarethe Steinhausen im rbb-kulturradio am 23. Januar 2011 (PDF-Manuskript der Sendung)

“Ursula Raue – Unheilige Nähe der Missbrauchsbeauftragten” – Der Tagesspiegel am 20. Januar 2011

“Vor einem Jahr erschütterte ein Brief die Kirche” – Berliner Morgenpost

AUDIO: “Mit einem Brief fing alles an” – rbb-inforadio vom 19. Januar 2011

April 2010

“Der Zorn ist richtig” Interview mit Klaus Mertes in der Zeit vom 15. April 2010

März 2010

“Sprachloser Terror – Wie funktioniert Erinnerung an traumatische Erlebnisse? Warum kocht der sexuelle Missbrauch in Schule und Kirche ausge rechnet jetzt hoch? Vergessen? Verdrängt? Gibt es das wirklich? Und wenn: Ist das häufig so bei derlei Traumatisie- rungen?” Ein Beitrag von Frauke Haas in der Frankfurter Rundschau vom 31. März 2010.

“Herr, vergib ihm seine Geduld” – Ein Kommentar von Peter Wensierski (Der Spiegel).

Die Grünen-Fraktionschefin Renate Künast attackiert auf SPIEGEL ONLINE die tagelangen Debatten in Union und FDP: “Sie machen sich zu viele Gedanken um Institutionen, statt die Opfer in den Mittelpunkt zu stellen” (25.März 2010)

“Und wieder schwieg Ratzinger”Die Süddeutsche Zeitung über den Bericht der New York Times (25. März 2010)

Die New York Times berichtet über den Fall Murphy. “Mehrfach hatten amerikanische Bischöfe den Vatikan gewarnt, doch die Kardinäle in Rom haben nichts gegen einen US-Priester unternommen, der bis zu 200 gehörlose Jungen sexuell missbraucht haben soll.” (24. März 2010)

Ebenfalls in der Süddeutschen Zeitung vom 25. März wird der Versuch unternommen, Intention und Wirkungsweise des Kirchenrechts, das jedem staatlichen Recht zuwider läuft, genauer zu erläutern.

Interview mit Klaus Mertes im inforadio am 23. März 2010 (Audio)

“Zollitsch: Kirche hat Missbrauchsfälle vertuscht” – Das ARD-Magazin report berichtet am 22. März 2010 über Vorwürfe gegen Bischof Zollitsch. (Video)

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert am 17. März 2010 im Bundestag die volle Aufklärung der Wahrheit über die Missbrauchsfälle (Video).

“Der Weg des Wolfgang S.” – “Der Jesuitenpater Wolfgang S. misshan-delte über Jahrzehnte in mehreren Kollegs seine Schüler: Viele wussten davon, keiner handelte. Eine Chronik des Wegsehens von Oliver Bilger in der Süddeutschen Zeitung vom 18. März 2010.

NDR Fernsehen / ZAPP – Das Medienmagazin: Der Missbrauch und die plötzliche Medienwucht Teil 1 (Video)

NDR Fernsehen / ZAPP – Das Medienmagazin: Der Missbrauch und die plötzliche Medienwucht Teil 2 (Video)

“Aufklärung von sexuellem Missbrauch – Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit”

Das ARD-Magazin Kontraste berichtet am 11. März 2010 darüber, wie der deutsche Jesuitenorden Wolfgang Statt in Chile von den Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs entlastet (Video).

Februar 2010

“Der Jesuitenorden hatte früher als bisher bekannt Hinweise auf Missbrauchsfälle am Berliner Canisius-Kolleg.” – Frank Nordhausen in der Berliner Zeitung vom 17. Februar 2010

 

Ein Gedanke zu „ECKIGER TISCH in den Medien

Kommentare sind geschlossen.