Blog

2 Gedanken zu „Blog

  1. Vollkommen unverständlich ist mir, wo Ihr Problem liegt, die sexuell missbrauchenden Geistlichen bzw. die Geistlichen, die sexuell missbraucht haben, einer Anklage zuzuführen.

    Warum müssen Sie darauf warten, bis die Kirche deren Namen preisgibt ? Die Kirche ist ja, wie wir mittlerweile wissen, an einer Aufklärung absolut nicht interessiert.

    Jeder Missbrauchte hat die Möglichkeit, denjenigen anzuzeigen, der ihn/sie missbraucht hat. Er/Sie kennt doch seinen/ihren Peiniger meist persönlich und mit vollem Namen.

    Unsere Rechtssprechung fordert dies sogar, damit Staatsanwaltschaften überhaupt tätig werden können. Sie benötigt k o n k r e t e (!) Fälle, die zur Anzeige gebracht werden.

    Der/Die ein oder andere Betroffene mag aus verständlicher Scham nicht in der Lage sein, sich öffentlich zu äußern. Aber ich bin sicher, daß es andere Betroffene gibt, die dazu in der Lage sind. Die müssen den Anfang machen. Nur so geht es!

    Die Bundesjustizministerin Katarina Barley hat dies in einem Interview in der ZEIT Nr. 41 v. 4.10.2018 noch einmal ganz klar zum Ausdruck gebracht.

    Warum ermutigen Sie als Opferverband die Betroffenen nicht zu individuellen Anklagen ?
    In der öffentlichen Diskussion vermisse ich dies.

    Ich wünsche Ihnen und allen Betroffenen den Mut dazu !

  2. Sehr geehrter Herr Schulz,

    ich denke, die Sachlage ist kompliziert.
    Natürlich kennt jeder Missbrauchte seinen Peiniger, doch ist die Rechtslage in vielen Fällen leider schon verjährt, auch kann es sein, dass Täter schon verstorben sind.
    Einen Rechtsweg einzuschlagen, wäre vielleicht für viele Betroffene eine Hürde, die aus Scham besteht, auch könnte die Angst vor einem eventuellen Wiedererleben, sie davon abbringen.
    Meiner Meinung nach, sollten die Verjährungsfristen bei Missbrauch aufgehoben werden, damit die Möglichkeit besteht, bei weit zurückliegende Missbrauchstaten, diese der Justiz zuzuführen. Darüber sollte sich die Bundesjustizministerin Fr. Barley mal Gedanken machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.